Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist" 

(Viktor Hugo)


Musiktherapie mit Kindern und Erwachsenen
Musiktherapie mit Kindern und Erwachsenen

 

 

Musiktherapie

Musik, so wie sie in der Musiktherapie verwandt wird, hat die Eigenschaft ...

  • eine enge Verbindung zu Gefühlen zu haben
  • auf Stimmungen Einfluss nehmen zu können
  • uns mit unseren Stimmungen verstanden,
    angenommen zu fühlen
  • mal aktivierend und mobilisierend, mal
    entspannend zu wirken
  • Kreativität zu wecken, uns zum  mitmachen aufzufordern
  • uns auf Ebenen zu erreichen, wo Worte enden
  • Unaussprechlichem Ausdruck zu geben
  • uns eine Kommunikation jenseits
    des Wortes zu ermöglichen
  • zu heilen, Trost zu geben, Geborgenheit zu vermitteln
  •  

Musiktherapie kann ...

  • Prozesse anregen, die spannend und heilsam sein können
  • die Wahrnehmung  von uns selber und
    unser Innenwelt stärken
  • uns zum Spiel und kreativen Handeln motivieren
  • Räume im Spiel entdecken, neue Verhaltensweisen ausprobieren lassen
  • Gefühle verstanden wissen in selbstgemachten
    Liedem und Improvisationen
  • sich aufgehoben fühlen lassen in Klängen
  • sich ordnen in Rhythmen
  • sich entdecken in „neuen“ „Lebens“melodien
  • es wieder stimmig werden lassen
  • ablenken von Schmerzen und Ängsten 
  • Unruhe und Ungeduld auffangen
  • Freude und Lebensqualität steigern
  • die Möglichkeit bieten, gegenwärtig im „Hier und Jetzt“  integriert zu sein
  • bei Übergängen unterstützen, ins Leben, in den Tod, in die Gemeinschaft, in die Kommunikation, zur Sprache

     
  • überall da helfen, wo Sprache nicht ausreicht

 

Für musiktherapeutische Angebote im Einzel oder Gruppensitzungen sprechen sie mich an!

 

Ebenso sind Improvisationsgruppen möglich zum freien Selbstausdruck, Prävention und spontanem, lustvollem in Kontakt- treten