23. November 2020
Atem- Lebenselexier schlechthin. Aber garnicht so einfach, das bewusste Atmen, das "gute" Atmen,. Was wollen wir eigentlich in uns hereinlassen? und was nicht? Warum ist es gerade jetzt plötzlich bedrohlich und ambivalent- das Atmen..Können wir das lassen? kontrollieren? Was nimmt uns den Atem, was macht und in guter Weise atemlos- durch Tag und Nacht- und wie hilft uns das Singen dabei?